Benötigen Sie eine App, um das Online-Glücksspiel zu stoppen?

Wie bei fast allem kann es zu einer Sucht werden, wenn zu viel Zeit oder Geld für ein Hobby oder die Nutzung von Zeit ausgegeben wird. Dies kann sein, dass Sie zu viel Zeit auf Video-Streaming-Sites verbringen (Filme oder Fernsehserien ansehen, die Sie nicht wirklich mögen, die Ihnen jedoch eine kostengünstige Möglichkeit bieten, Ihre Zeit zu verbringen), auf Social-Media-Plattformen (Nachrichten lesen, die möglicherweise oder für Sie nicht von Nutzen oder Interesse sein) und das gleiche gilt für das Online-Glücksspiel (und natürlich auch für das Spielen in einem echten Casino oder an einem Spielautomaten). Ein Beispiel dafür ist 

https://playamologin.com/de/ aber es gibt viele weitere, legale solcher Seiten.

 

Es gibt eine „Freedom app“ für mobile Geräte und PCs, die Ihnen dabei hilft, das Online-Glücksspiel einzustellen, aber ist das wirklich notwendig um damit aufzuhören?

Was können Sie tun wenn Sie Probleme mit Online-Glücksspielen haben?

 

Es kann nützlich sein um Ihre Umgebung zu ändern um Ihnen in Zeiten in denen Ihre Willenskraft zu viel Zeit oder Geld für “einfache” Unterhaltung auszugeben zu widerstehen gering ist, wie ich weiter unten beschreiben werde, aber leugnen Sie nicht Ihre Fähigkeit Entscheidungen zu treffen, d.h. um einfach “Nein” zu sagen.

Online-Spielsucht verstehen

 

Spieler ignorieren oft das Problem. Ich denke dass die Behauptung dass sie sich „die Schuld geben, wenn sie nicht aufhören können“ und dass sie das Gefühl haben, dass „sie einfach nicht diszipliniert genug sind, dass, wenn sie nur wie ihre Nicht-Spieler-Freunde sein könnten, die Dinge klappen würden“, wie ich irgendwo gelesen habe, oft nur Ausreden sind.

 

Diese Behauptung hat eine Basis in der Realität, nämlich die Wirkung des Glücksspiels auf die Gehirnchemie. Gewinnen löst einen Ausbruch von Dopamin aus, der „Belohnungschemikalie“ im Gehirn. Spielsucht ist in dieser Hinsicht nicht einzigartig, da Sie ähnliche Dopamin Spitzen erleben werden wenn Sie in einem Online-Spiel aufsteigen oder ein “Gefällt mir” für einen Bericht auf ‘Soziale’ medien erhalten.

 

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich darauf einstellen müssen, Sie können diese Auswirkungen auf jeden Fall widerstehen, indem Sie sich einfach ihrer bewusst sind.

 

Die Tatsache dass es einfacher ist online zu spielen als zu einem Casino zu fahren, ist ein nachteiliger Faktor da es sehr einfach wird Geld und Zeit zu spendieren, aber in Wirklichkeit liegt das Problem hauptsächlich in der Selbstwahrnehmung oder vielmehr in deren Fehlen. Die neurologische Forschung hat nicht-medikamentöse Verhaltenssüchte (einschließlich Glücksspiel) mit Veränderungen im Gehirn in Verbindung gebracht, die zu den damit verbundenen Heißhunger, Kontroll Störungen und Entzug Gefühlen führen, ähnlich wie bei Menschen, die Drogen missbrauchen. Zusammen mit der Tatsache, dass moderne Glücksspiele schneller und einfacher zugänglich sind, kann es für manche Leute ein echtes Problem sein, damit aufzuhören.

 

Aber auch hier bedeutet dies nicht, dass dieser Effekt Sie kontrolliert oder dass er nicht reversibel ist. Sie müssen einfach die Entscheidung treffen, Widerstand zu leisten. Das ist möglich. Als Beispiel: Ich habe vor vielen Jahren mit dem Fernsehen aufgehört, da es meist Zeitverschwendung war. Ich stellte den Fernseher auf den Dachboden und dann hatte ich das Gefühl, etwas zu verpassen, also habe ich nach ein paar Tagen den Fernseher wieder runtergemacht, ein bisschen geschaut und gemerkt: “Ich habe nichts verpasst, das ist alles Quatsch”. Und so habe ich nach einigen mindestens mehrtägigen, aber auch längeren Pausen ohne Fernseher einen größeren Schritt gemacht und den Fernseher auf den Dachboden einer Verwandten gestellt. Keine Chance, den Fernseher herunterzufahren, nur um einige Programme zu sehen. Online-TV macht dies heutzutage ein wenig überflüssig, da man über Abonnements auf Tablet, PC oder Telefon Fernseh- und Filmkanäle sehen konnte, aber ich schaue selten etwas anderes als das, was mich wirklich interessiert. Ich lasse nie eine Fernsehsendung oder einen Film laufen, nur um etwas zu sehen. Das hat mit Persönlichkeit zu tun, denn ich interessiere mich nicht nur für Unterhaltung, sondern vor allem für interessante Unterhaltung. Diese Entscheidung, den Fernseher wegzustellen, war ein solcher Akt der Selbstbestimmung, der ein Beispiel dafür ist, dass man Süchte und Entzugserscheinungen überwinden kann. Geld ist ein weiterer Faktor, ich möchte kein Geld für Dinge ausgeben, die nicht nützlich oder wirklich interessant sind.

Wie man bewusste und unbewusste Rückkehr zu süchtig machender „Unterhaltung“ eliminiert 

Platziere mehr Barrieren zwischen dir und dem Suchtverhalten, so wie ich es vor langer Zeit mit meinem Fernseher gemacht habe. Die Muster denen Sie vielleicht folgen sind: an Ihrem Computer zu sitzen oder Ihr Telefon herauszunehmen und nicht lange danach zu einer Glücksspiel-Website (oder zu YouTube oder TV-Streaming-Site zu gehen, was auch immer Ihre Sucht ist) zu navigieren.

 

Ich habe irgendwo gelesen: “Dies ist keine Frage von Willenskraft oder mangelnder Anstrengung. Einige Dopamin-Belohnung Schaltkreise sind so tief verwurzelt dass Sie sich möglicherweise auf Glücksspiel-Websites wiederfinden bevor Sie überhaupt bemerken, was passiert. Das Verlangen, das Verhalten und die Reaktion erfolgen unbewusst .”.

 

Das ist aber zu einfach. Leute sollten sich bewusster werden warum und was sie tun, und es lassen wenn sie wissen dass es ihnen nicht wirklich Spaß macht. Dies ist möglich wenn Sie sich bewusster sind was und warum Sie tun. Seien Sie sich Ihrer Handlungen und Entscheidungen bewusst!

 

Sie können jedoch eine andere Art von Barriere platzieren die Ihnen hilft, z. B. durch die Installation der “Freedom-App” um Online-Glücksspiele oder andere Websites die Sie nicht besuchen möchten, zu stoppen, womit Sie sich Ihrer Handlungen bewusster werden.

 

Dies funktioniert natürlich nur, wenn Sie es weiterhin verwenden und dieses Programm nicht deinstallieren! 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.